Category
Authors
Lead
Nie war die Sommerferien-Planung so emotional aufgeladen wie dieses Jahr. In der aktuellen Kampagne zeigt Obwalden Tourismus, dass man im Zentrum der Schweiz eine gute Ahnung davon hat, welche Bedürfnisse helvetische Gäste stillen möchten.
Content
Media
Image
Text

Nach dem alles zum Stillstand bringenden Corona-Frühling gilt es jetzt, für den Sommer die allerbeste Ferienwahl zu treffen. Dass das Herz vieler Schweizerinnen und Schweizer dabei für das eigene Heimatland schlägt, scheint sicher. Bleibt die Frage, welche Bedürfnisse die Schweizerischen Gäste stillen möchten. Durchatmen und aufleben – das sind nur zwei von vielen Wünschen, die Obwalden der Bevölkerung im Sommer 2020 erfüllen kann. Auch das Verlangen loszulassen, die Sehnsucht nach neuer Energie oder dem sprichwörtlichen Ankommen werden in Obwalden gestillt.

In der am Montag startenden Tourismuskampagne von Obwalden Tourismus weisen prominent in Szene gesetzte gelbe Wanderwegweiser den Pfad zur Erfüllung solcher und weiterer Bedürfnisse und guter Vorsätze, die sich in Corona-Zeiten für viele Menschen als elementar herausgestellt haben. Ein Wegweiser-Arm zeigt als Ziel sogar «Mittelpunkt» an und lässt offen, ob damit die gesellschaftliche Position der Betrachterin oder des Betrachters gemeint ist oder die Obwaldner Älggialp — der geografische Mittelpunkt der Schweiz.

 

Andere Vorgehensweise

Allerdings irritiert die Unschärfe der Wegweiser die Sehgewohnheiten und der betrachtende Blick sucht automatisch die Natur dahinter. Einzig: Deren Hauptattraktionen und geografische Besonderheiten bleiben im Rahmen der Kampagne verborgen. Ganz einfach, weil Obwalden nur erleben kann, wer vor Ort ist.

«Momentan herrscht eine aussergewöhnliche Konkurrenzsituation — praktisch alle Schweizer Destinationen buhlen vorab um Schweizer Gäste», so Daniel Scardino, Geschäftsführer von Obwalden Tourismus. «Um uns von unseren Mitbewerbern abzuheben, wagen wir den Weg mit der verdeckten Natur und den unscharf dargestellten Wegweisern. Während Landschaften und Texte anderswo gern im Vorbeigehen erfassbar sind, fordern wir die Auseinandersetzung mit unseren Motiven und wollen Obwalden so nachhaltig als Geheimtipp für Schweizer Gäste etablieren.»

Die aktuelle Kampagne wird im Mittelland und in der Nordwestschweiz während zwei Wochen auf Plakaten gestreut, in der übrigen Schweiz online. Zur Inspiration und Planung ist die ganze Fülle an Obwaldner Geheimtipps unter DerGeheimtipp.ch beschrieben. 

Media
Image
Image
Tags
Date
Magazine
Topic
Main story
Aus
Top Artikel
Aus
Image